In Moosburg fallen die Zäune!

Der Zaun zwischen dem Sportplatz der Volkschule und dem Pausenhof der Neuen Mittelschule wird im Frühjahr abgerissen und in eine gemeinsame, verbindende Sitzlandschaft unter den Bäumen verwandelt.

Der Gang vor dem Klassenzimmer ist ein Problemfall

Viele der Ideen beinhalten Vorschläge für die Errichtung einer neuen Lernatmosphäre in den Gängen der 1950iger Schulen.

Der Gang vor dem Klassenzimmer ist aber auch eine Chance

Die bauliche Struktur der alten Gebäude bietet genug Potential für sinnvolle räumliche Adaptierungen

Der Gang vor dem Klassenzimmer wird neu gestaltet

Der Gang wird konsequent umgestaltet, um im Bildungscampus Moosburg offene, neue Lernformen zu ermöglichen.

Ein attraktiver Ort des Lernens und Treffens entsteht

"Lernbuchten" ziehen sich ins Freie bis zum Sportplatz und erzeugen eine neue räumliche Qualität für das Lernen

Eine neue Mitte für den Campus wird entwickelt

Können Mensa, Turnsaal, Kindergartenerweiterung und durchgehende "Patschenerreichbarkeit" am Campus wirklich vereint werden? Die ersten Varianten wurden im Rahmen der vor ort ideenwerkstatt erarbeitet und im Modell gebaut, weitere Überlegungen folgen in den nächsten Wochen. Ziel ist das inhaltlich wie auch gestalterisch und ökonomisch beste Ergebnis für die Umsetzung zu bekommen.

 

Das Ergebnis der mehrtägigen vor ort ideenwerkstatt in Moosburg ist eine konkrete Strategie für umfassende bauliche Veränderungen des gesamten Campusgeländes in den nächsten Jahren. Nicht nur die Zäune in den Köpfen und auch räumlich fallen, sondern die Arbeit an der Errichtung einer neuen Campusmitte hat jetzt begonnen. 

 

Die Entwicklungsarbeit des Bildungscampus ist in der gelebten Zusammenarbeit der einzelnen Bildungseinrichtungen schon überall spürbar. Ein wesentlicher baulicher Schritt zur Unterstützung dieser neuen Qualität ist die Verbindung der Freiflächen der verschiedenen Einrichtungen, die jetzt durch Zäune und teilweise Höhenunterschiede getrennt sind. Konkret soll der Zaun zwischen Sportplatz der Volksschule und Pausenhof der Neuen Mittelschule im Frühjahr abgerissen werden und eine der Höhensprung mit einer Sitzstufenlandschaft überbrückt werden, die gleichzeitig als kleine Tribüne für Sportveranstaltungen dienen kann.


Weiters wurde intensiv am Redesign der Schulräumlichkeiten gearbeitet, um offene neue Lernformen zu ermöglichen. Hier ist es das Ziel, den üblichen Gang vor den Klassenzimmern als Ort des Lernens und Treffens zu entdecken und demgemäß zu verändern. Zusätzlich werden für die PädagogInnen zeitgemäße
Arbeitsplätze und Rückzugsräume entstehen, damit diese sich in Ruhe  vorbereiten können. Der größte Knackpunkt im derzeitigen Ablauf sind die nicht überdachten Wege zwischen den drei Einrichtungen Kindergarten, Volksschule und Neue Mittelschule. Um die trockenen internen Verbindungen zu  ermöglichen, soll als neues Bindeglied der drei Gebäude eine Mensa entstehen. In Kombination mit der Neuausrichtung des Turnsaals und der Erweiterung des Kindergartens entsteht eine neue Mitte für den Bildungscampus Moosburg.


Die Gemeinde Moosburg plant als nächsten Schritt die Präzisierung und  Überprüfung der Vorschläge in Richtung konkreter Machbarkeit. Das Ergebnis der Überarbeitung wird in einer Veranstaltung im Frühjahr 2012 allen, die mitgearbeitet haben und die es interessiert, präsentiert.

 

 

Neuigkeiten

Landkarte